Frohes Neues Jahr…

Jetzt noch ein frohes Neues Jahr wünschen ist wohl ein wenig spät, oder? Oder bin ich zu früh dran?

Laut gregorianischen Kalender beginnt das Jahr am 01. Januar, doch da das Internet ja nicht nur hier empfangen werden kann…

In vielen Ländern weicht der Tag des Neujahrsfestes von unserem ab, insbesondere wenn in die traditionelle, meist religiös geprägte Kalenderrechnung neben dem Sonnenlauf auch die des Mondjahres eingeht. In Arabischen Ländern dauert es 354-355 Tage, also etwa 11 Tage kürzer als hier bei uns. Juden und Chinesen gleichen dies alle 3 Jahre mit einem 13. Monat aus (Schaltjahr zu 385 Tagen). Daher wird das Neujahrsfest zu sehr unterschiedlichen Terminen gefeiert:

Die alten Kelten feierten das Neujahrsfest am 31. Oktober, Kurden bzw. Perser feiern ihr Frühlingsfest am 20. bzw. 21. März. Die Tamilen begehen Neujahr Mitte April, in Koreas um den 1. Mai. In Äthiopien feiert man das neue Neujahr am 11. September, ebenso die Anhänger der Rastafari Die Buddhisten zwischen Januar und Mitte Februar (je nach dem Jahr). Japan feiert hingegen am 1. Januar. Die Hinduisten im März oder April. Die Jain wählen das indische Diwali-Fest im November als ihr Neujahr. Im Judentum findet die Rosch ha-Schana Feier im September oder erste Hälfte Oktober statt. Neujahr 5769 ist am 30. September 2008. Im Teilen Irans, Afghanistan, Tadschikistan findet das Neujahrsfest zu Frühlingsbeginn statt

In früheren Zeiten wurde in Europa der Jahreswechsel nicht Anfang Januar, sondern am Dreikönigstag oder am 1. April begangen, also kurz nach dem Frühlingsbeginn.

Sei es drum: Ich wünsche jedenfalls allen Menschen auf dieser Erde, dass sie in Frieden leben, ein Dach über dem Kopf haben und täglich ihre Mahlzeiten.

„Friede auf Erden, denn wir sind alle miteinander verwandt.“ Zitat von mir.

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren