Archiv des Monats Oktober 2012

Archivführer Schleswig-Holstein

am 26. Oktober 2012 unter Allgemein abgelegt

Moin ihr Lieben Ahnenforscher,

es gibt einen neuen Archivführer Schleswig-Holstein mit einer Übersicht über Archive und ihre Bestände.

Dieser Archivführer liegt als pdf-Datei vor, allerdings ist die Datei knapp 7 MB groß. Daher stelle ich diesen Archivführer hier nicht rein, da das Laden sonst Jahre dauert 🙂

Hier der Link.

Ihre Andrea Bentschneider wünscht ein tolles Wochenende

Podcast

am 24. Oktober 2012 unter Allgemein abgelegt

Tja das Internet…. Immer öfter werde ich auch interviewt und diese Interviews erscheinen dann als Podcast. Immer diese Englischen Wörter… Ein Podcast ist nichts weiter als ein Hörstück, sprich eine Tonaufnahme im Internet.

Timo Kracke hat mich neulich interviewt… Also hier der Link.

Aber nicht nur dies ist interessant, Timo hat auch noch andere „Hörstücke“ rund um das Thema online gestellt.

Mal reinhören, denn wie sagt Timo so schön:

„Ein Podcast für Genealogen, Ahnenforscher, Familienforscher, Heraldiker, Geschichtsinteressierte,
Neulinge, alte Hasen und alle die einfach mal reinhören möchten!“

Er hat zum Beipiel auch den Namensforscher Prof. Udolph am Mikrofon.

Andrea Bentschneider

Wird Ancestry.com verkauft?

am 23. Oktober 2012 unter Allgemein abgelegt

Dem Wall Street Journal zufolge steht der Ahnenforschungsdienst Ancestry.com, für 1,6 Milliarden Dollar übernommen zu werden. Das Gebot in Höhe von 32 Dollar pro Aktie kommt angeblich vom europäischen Investor Permira. Die Summe enthält – falls überhaupt korrekt – einen Aufschlag von 40 Prozent auf den Kurs vom Juni, bevor die ersten Spekulationen zu einer anstehenden Übernahme aufkamen.

Der Schlusskurs vom Freitag betrug dagegen rund 29 Dollar. Permira hält derzeit fast 200 Firmen aus so unterschiedlichen Branchen wie Gesundheitswesen, Heimelektronik und Finanzdienstleistungen. Sein Plan sieht laut den Quellen der renommierten US-Zeitung vor, die Gesellschaft drei Jahre nach dem IPO am Nasdaq erst einmal wieder von der Börse zu entfernen.

Na mal sehen, ob da was dran ist. Letztes Jahr sollten die ja auch schon verkauft werden…

Eure Andrea Bentschneider

2. Weltkrieg

am 18. Oktober 2012 unter Allgemein abgelegt

Moin Ihr lieben…

Carsten aus den USA hat mir einen tollen Link geschickt, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:

http://www.theshadowofwar.com/

Worum geht es? ich zitiere mal von der page:

Sind Sie männlich, 85 und Deutscher, dann ist es wahrscheinlich dass Sie im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben. Selbst wenn Sie über 65 Jahre alt sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie sich zumindest an Auswirkungen des Krieges erinnern, selbst wenn Sie damals noch Kind waren. Wenn man als Deutscher aufwächst, gibt es selbst heute kein Entrinnen vor der Erinnerung an diese fürchterliche Zeit in der Geschichte, als mehr als 70 Millionen Menschen starben.

Wir alle kennen die extremen Leiden, die durch die Deutschen während des Krieges hervorgerufen wurden. Der New Yorker Fotograf Carsten Fleck war verwundert, dass die deutschen Erinnerungen an den Krieg und das Leiden, das die Deutschen erfahren haben, Geschichten sind, die noch nicht erzählt worden sind, und dass gerade noch genug Zeit verbleibt sie zu erzählen. Zum Ende des Jahres 2009 trat er eine projektspezifische Reise an, die ihn nach Deutschland zurückführte, um Männer und Frauen (zwischen 75 und 95) zu fotografieren und zu interviewen, die Soldaten, Gefangene, Flüchtlinge, Opfer der Verhältnisse oder ganz normale Leute gewesen waren, die in den Krieg verwickelt waren, die zurücksahen und ihm ihre Geschichten erzählten.

Also mal reinklicken.

Grüße an Carsten und die alte Heimat New York

Andrea Bentschneider

Stadtarchiv Bad Brückenau

am 15. Oktober 2012 unter Allgemein abgelegt

Das  Stadtarchiv Bad Brückenau war beinahe ein Vierteljahrhundert lang in der früheren Hausmeisterwohnung im alten Teil der Grundschule untergebracht. Nunmehr steht der Abbruch des Altbaus der Grundschule bevor. Aus diesem Grund musste das Stadtarchiv kürzlich umziehen.

Archivleiter Dieter Sternecker und sein Kollege Roland Heinlein haben ihr Domizil jetzt im Keller des Rathauses gefunden. Das Raumklima dort ist besser als bisher und entspricht mit 50 bis 55 Prozent relativer Feuchte bei derzeit 20°C (bei zukünftig angestrebten 18°C) den fachlichen Standards. Komfortable Rollregale bieten Platz für 718 laufende Meter Archivgut.

Das bisherige Lagerproblem – die Akten hatten komprimiert, aufrecht gestellt aufbewahrt werden müssen – ist nunmehr gelöst. Die Platzreserven könnten mehr als 50 Jahre hinreichen, dies trotz zunehmender Bürokratie und Papierflut im vergangenen halben Jahrhundert. Hingegen gibt es aus der Zeit vor dem großen Stadtbrand 1876 kaum Unterlagen (Bestandsverzeichnisse online). Als einziges wichtiges Dokument blieb das Kopialbuch „Vidimirte Documenten von den städtischen Gerechtsamen und anderen Privatis“ erhalten. Durch die Vernichtung von Archivalien aus der Zeit des Nationalsozialismus hat der Bestand der Provenienz Brückenau weitere größere Einbußen erlitten. Das mehrmalige Umlagern des Archivmaterials, das ab 1876 im Rathaus bzw. im Gebäude des Siebener Sprudels aufbewahrt wurde, führte ebenfalls zu Verlusten.

Kontakt:
Stadtarchiv Bad Brückenau
Dieter Sternecker, Roland Heinlein
Alter Rathausplatz 1
97769 Bad Brückenau
Telefon: 09741 804-55
Telefax: 09741 6904
kultur@bad-brueckenau.de

Quelle: Homepage Stadt Bad Brückenau

Familienforschung beim ZDF 2

am 05. Oktober 2012 unter Allgemein abgelegt

Wie ja bereits berichtet, hat das ZDF einen meiner Fälle verfilmt. Kundin aus den USA sucht deutsche Wurzeln und ich und mein Team haben sogar lebende Verwandte gefunden…

Die komplette Sendung kann man am 6. Oktober  um 11.00 Uhr auf ZDF-Info sehen. Nicht wie geschrieben um 11.30 Uhr.

Die Kurzversion kann man sich auch in der ZDF-Mediathek ansehen, gibt allerdings nur einen kleinen Einblick.

Andrea Bentschneider