Archiv des Monats Februar 2008

Il mondo e un paese

am 25. Februar 2008 unter Literatur, Prominente abgelegt

Die Welt ist ein Dorf, sagt man auch in Italien. Da stöbern Schatzi und ich im Buchladen nach lesenswerten Büchern und was entdeckt er da:

adobe cs6 download

Ein Buch über die Familiengeschichte der Agnellis, ist ja logisch werden Sie sagen, dass man in einer Buchhandlung Bücher findet. Aber der Clou an dem Buch ist nicht nur die spannende Familiengeschichte, sondern das Schatzi den Autor kennt. …den ganzen Beitrag lesen »

US-Reisepässe

am 13. Februar 2008 unter Ancestry.de, Auswanderung, Prominente abgelegt

Wie ich schon berichtet habe, war eine Auswanderung in der damaligen Zeit mit hohen Kosten verbunden. Oftmals gingen die gesamten Ersparnisse einer Familie dafür drauf. Da ich in letzter Zeit einige Anfragen hatte, wo es um „Heimat“-Besuche der in die USA ausgewanderten Vorfahren ging, kommt hier nun der passende Beitrag.

Um damals aus Deutschland auszureisen, war es ja nicht zwingend erforderlich, einen Reisepass zu haben. In einigen deutschen Staaten war es Pflicht, in anderen wiederum nicht. Heutzutage gibt es in den USA ja immer noch keine Meldepflicht, aber wenn ein US-Bürger ins außeramerikanische Ausland reisen möchte, benötigt er einen Reisepass, das ist heute so und es war damals ebenfalls schon so.

Da Schatzi zur Zeit auf dem Hörbuch Trip ist und auf Klassiker steht, habe ich ihm einfach den US-Reisepassantrag der nebenstehenden Person rausgesucht und möchte Ihnen anhand dieses Beispiels erklären, was man auf diesen Anträgen alles finden kann.

…den ganzen Beitrag lesen »

Ach wie gut das niemand weiß, das ich…

am 04. Februar 2008 unter Wissen abgelegt

Wissen Sie was mir aufgefallen ist? Nein, woher auch. Wir waren neulich bei meinen Schwiegereltern und haben es uns bei Kaffee und Kuchen gut gehen lassen. Die Hütte war voll, Freunde, Verwandte und Bekannte, also eine richtig klassische Kaffeetafel. Ich weiß nicht wer damit anfing oder wie wir auf das Thema kamen, aber es ging um Berufe. Schatzis Vater hat, bevor er studierte, noch eine Lehre als Schildermaler gemacht. Den Beruf gibt es heute nicht mehr, ähnlich wie die Dinosaurier ist er ausgestorben. Wer kennt den heute noch jemanden der Bader, Nachtwächter, Leuchtturmwärter oder Sliemer ist. Wie Sie kenne ich keinen Sliemer, seien Sie froh, den dieser stellte für die armen Leute aus ölgetränktem Papier Fensterscheiben her, die anstelle von Glasscheiben für Helligkeit in den Häusern sorgten. …den ganzen Beitrag lesen »