Weihnachtspost

Ich glaube ich sollte allmählich mal anfangen die Karten und Briefe zu schreiben, sonst kommen die womöglich erst im Jahr 2010 an. Es gibt ja Fälle an denen ich arbeite, da kommt es einem vor, als Suche man die berühmte Nadel im Heuhaufen, aber…

… es gibt ja auch für solche Fälle immer einen Ansatzpunkt oder um bei der Nadel zu bleiben ein Metallsuchgerät. Eine Freundin von Schatzi und mir hat nun auch angefangen zu forschen und steht nun vor einem Problem. Die Lösung oder der Ansatz zur Vorgehensweise könnte auch für Sie hilfreich sein, also hier die kurze Geschichte:

Gesucht werden Verwandte in den USA… tja an sich ja nicht sooo schwierig. Die sind irgendwann mal ausgewandert und es wurden auch Einträge in den US Volkszählungslisten auf ancestry.com gefunden, aber dann gibt es wohl eine Tochter die geheiratet hat (neuer Familienname nicht bekannt) und dann ist Schluss. Ob die Tochter einen Bruder hatte ist nicht bekannt. WAS NUN?

Tja, also den „Metalldetektor“ angeschmissen und los geht’s. Auf ancestry gibt es auch die so genanten obituaries (Nachrufe). Hier bei uns kennt man das aus den Nachrichten, wenn ein Prominenter verstirbt, gibt es immer eine kurze Zusammenfassung seines Lebens. In den USA gibt es dieses auch, allerdings von den Familienangehörigen in Zeitungen veröffentlicht. Das sieht dann ungefähr so aus:

Klicken, dann wird das Bild größer 🙂

Ist etwas zerknittert die Zeitung, aber lässt sich lesen.
Als Beispiel: Bei dem Eintrag von Edwin John Haughton, lässt sich neben Geburts- und Sterbedatum etwas über ihn und seine Familie finden.

Somit kennt man nun die neuen Nachnamen der Töchter und hat wieder einen Ansatzpunkt um weiter zu forschen.

Auf ancestry findet man die US Volkszählungslisten und Wählerverzeichnisse von 1700 – 1960. Die Volkszählungslisten ab 1970  gibt es im Internet zu finden unter: http://www.census.gov/

Apropos ancestry: Die haben jetzt ein Video
online gestellt, welches einen Blick hinter die Kulissen bietet. Ist zwar auf Englisch, aber Schatzi hat mit seinem Schulenglisch auch viel verstanden…

Metalldedektor wieder aus, wir sparen schließlich Strom!!

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren