Geiz ist… oder es geht auch anders

Irgendwie nervt das ja. Immer soll alles billig, günstig, fast geschenkt sein. Klar spare ich auch gerne, aber wenn ich zum Beispiel Tomaten kaufe, möchte ich auch eine essen, die nach Tomate schmeckt und nicht nach rotem Wasser. Ich hoffe Sie verstehen was ich meine.

So erreichte mich über meine Firmen E-Mail info@beyond-history.de eine Anfrage aus dem Schwabenländle. Die Dame wollte wissen ob…

ich auch in Lübeck forsche, denn einer Ihrer Vorfahren wäre da so um 1829 auf die Welt gekommen. Sie möchte den Geburtseintrag aus dem Kirchenbuch haben und dann sehen, ob und wann eventuell die Brüder und Schwestern des Vorfahren dort geboren wurden. Klar forsche ich auch in Lübeck, aber die Kosten um für einen Eintrag nach Lübeck zu fahren… es geht doch auch wesentlich einfacher:

Ich habe der Dame geraten, sich doch bei ancestry. de anzumelden. Da findet sie dann unter anderem alle Geburten der Jahre 1813-1875 die in Lübeck stattfanden. Die Kosten würden für 6 Monate bei Euro 29,95 liegen und Sie hat neben der Tatsache, dass sie zu Hause bei Kuchen und Kaffe in Ruhe online stöbern kann den Vorteil, dass sie auf ancestry auch die Volkszählungslisten aus Lübeck finden kann und somit eventuell etwas über die Eltern, Großeltern des Vorfahren in Erfahrung bringen kann.

Und außerdem findet man dort noch… ach der Mensch ist ja von Natur aus faul. Ich mache einfach mal eine Bildschirmfotografie oder auch Screenshot:

Wenn man sich überlegt, dass ein Archiv Eintritt verlangt und man in der Regel Euro 1 pro Kopie zahlen muss, von den Reisekosten etc. mal abgesehen, lohnt sich die Investition für die  6 Monate voll und ganz. Und das gesparte Geld kann man für andere Forschungen ausgeben (wenn man diese Unterlagen nicht auch gleich bei ancestry finden kann).

Ich wurde in den letzten Monaten dreimal gefragt wie hoch die Kosten bei sind.

Ist doch einfach herauszufinden: Wenn Sie auf www.ancestry.de gehen, sieht es ungefähr so aus:

Dann kommt:

dieses Fenster (mit den Preisen Stand Mai 2010).

Sparen kann echt einfach sein, man muss nur wissen wie es geht.

Tja, werden Sie nun fragen, aber woher weiß ich denn welche historischen Dokumente man bei Ancestry.de finden kann?

Es gibt auf ancestry etwa 4 Milliarden familienhistorische Aufzeichnungen. Diese hier aufzulisten würde wahrscheinlich Wochen dauern und es kommen ja ständig neue hinzu, es wäre also eine Lebensaufgabe für mich.

Am besten wird man durch den informiert, dieser ist kostenlos und kommt per Mail und informiert unter anderem über neue Datenbanken.

Bestellung und der Newsletter selbst sind natürlich kostenlos.

Also einfach bestellen und schon sind Sie immer bestens informiert. Bei weiteren Fragen rund um Ancestry einfach eine Mail senden.

Wie habe ich der Dame aus Schwabenländle gesagt:

Viel Erfolg bei der Suche und die wünsche ich Ihnen natürlich auch.

Ihre Andrea Bentschneider

PS: Papier ist geduldig oder besser die Schrift auf dem Bildschirm ist geduldig werden Sie vielleicht sagen, die Frau Bentschneider kann ja viel erzählen.

Daher verlose ich nun eine Deutschland Premium 6-Monats-Mitgliedschaft bei Ancestry.de, dann können Sie sich selbst überzeugen. Also eine kurze E-mail an info@Abenteuer-Ahnenforschung.de und die erste Mail, die bei mir im Postfach mit Namen und E-Mailadresse eingeht, gewinnt.

Kommentieren