„Was dem einen recht ist, …

ist dem anderen billig.“  Ich wollte diesen Beitrag ja erst:

„Was den recht ist, ist den Rheinland-Pfälzern billig“ nennen, aber „billig“ hat ja eine negative Bedeutung und es soll ja…


… nichts Negatives über meine Leser in Rheinland Pfalz kommen oder der Eindruck entstehen ich hätte etwas gegen sie.

Und das alles kommt nur, weil der Spruch: „Was dem einen recht ist, ist dem anderen billig“ schon so alt ist, dass die eigentliche Bedeutung des Wortes „billig“ heute eine andere ist.

Die frühere Bedeutung des Wortes „billig“ war „recht“ und hat sich nur in dieser Redewendung gehalten.

Oh man ich verplappere mich mal wieder.

Im Beitrag Elefantengedächtnis habe ich ja über die BLO = Bayerische Landesbibliothek berichtet, die viele historische Dokumente zur Ansicht gestellt.

Kennen Sie ?

99,9 % der Leser sagen nein. Macht nix, ging mir auch so.

Dilibri ist die digitalisierte Sammlung von landeskundlichen Werken aus der Region sowie von Beständen aus rheinland-pfälzischen Bibliotheken.

Also was für die Bayern…. 🙂

Hier der Link zu der Seite, in der Hoffnung, dass Sie fündig werden.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche und sonnige Woche,

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren