Zufall oder was ist das?

Ich habe gestern dem Burda Verlag ein Interview zum Thema in der der gegeben und was lesen meine müden Augen dann beim surfen in den Online Ausgaben der diversen Zeitungen? Da hätte ich doch fast meinen Kaffee verschüttet!

Bild meldet in Ihrer Online Ausgabe vom 25. August 2010 folgendes, ich zitiere mal:

„Adolf soll von Berbern und Juden abstammen!

Das behauptet die britische „“ unter Berufung auf den belgischen Journalisten Jean-Paul Mulders. Dieser hat sich vor Jahren auf die Suche nach dem Stammbaum der Hitler-Familie gemacht. Sein Ziel: die letzten Verwandten Hitlers ausfindig machen!

In den USA wurde Mulders nach eigenen Angaben fündig. Sieben Tage lang hatte er sich auf die Lauer gelegt. Dann endlich stellte er eine Serviette sicher, mit der sich ein Hitler-Großcousin den Mund abgewischt hatte.

Experten isolierten daraus die DNA der Hitler-Familie.

Die Verwandtschaftslinie wurde hergestellt – und damit auch das spektakuläre Ergebnis: Die Speichelprobe enthielt ein Chromosom namens Haplogroup E1b1b. Dieser DNA-Baustein ist äußerst ungewöhnlich in Westeuropa. Dagegen findet man das Chromosom sehr häufig bei Berbern in Marokko, Algerien, Libyen und Tunesien. Außerdem ist das Chromosom ein Bestandteil der Hauptabstammungslinie der sephardischen und aschkenasischen Juden, die vor allem in Spanien, Portugal und Osteuropa beheimatet waren.

Aus dieser Indizienkette schließen Wissenschaftler: Der Diktator, der den Massenmord an mehr als sechs Millionen Juden befohlen hat – könnte jüdischer Abstammung gewesen sein.“

Komisch, dass sich die Engländer so für Hitler interessieren. Ich kann mich noch an Berichte erinnern wie: „Hitler war schwul“, „Hitler fehlte der linke Hoden“ etc.

Doch zum eigentlichen Thema: DNA und die Ahnenforschung.

Hier könnte ich mich nun groß auslassen… habe ich aber bereits in diesen Beitrag

Also den erwähnten Beitrag nun lesen und dann zurückkommen, denn es geht weiter mit Tipps zur DNA /DNS in der Ahnenforschung.

Schön das Sie wieder da sind. 🙂

Also wenn ich alle Informationen die sich mit DNA in der Ahnenforschung hier schreiben würde, hätte ich wohl wunde Finger, aber…

… auf ancestry.de gibt es hierzu „alle“ Informationen die es rund um dieses Thema gibt, mit ausführlichen Beschreibungen.

Und Sie müssen nicht Mitglied sein, um sich diese Informationen anzusehen.

Also mal hier klicken und dann lesen und schon sind auch Sie Experte im Bereich DNA und können dort auch ein DNA-Test machen lassen.

Ihre Andrea Bentschneider

2 Kommentare zu “Zufall oder was ist das?”

  1. Timo Kracke sagt:

    Hallo Andrea,

    ja, das mit dem „guten“ Herrn Hitler habe ich auch gelesen 🙂
    Ich selber habe mich vor ein paar Jahren auch etwas mit DNA-Genealogie beschäftigt und all meine Ergebnisse (oder nicht Ergebnisse) in meinem Blog veröffentlicht.

    Vielleicht für den einen oder anderen noch interessant:
    http://www.kracke.org/blog/?cat=13

    Gruss Timo!

  2. Zufall oder was ist das? | EndZeitFenster sagt:

    […] Zufall oder was ist das?. […]

Kommentieren