Ich schmeiß‘ mich weg…

… leider nicht vor lachen!!!

Erinnern Sie sich noch an diesen Postboten der meinte vile der Briefe die er zustellen sollte einfach in den Papierkorb zu schmeissen um früher Feierabend zu haben?

Taritara -keine Post ist da!!!

Tja, nun hat sich in Hamburg ein ähnlicher Fall ereignet:

Streßabbau mal anders.

Das Bezirksamt Hamburg-Nord teilte diese Woche folgendes mit:

Weil sie sich überlastet fühlte, hat eine Sachbearbeiterin des Hamburger Standesamts zahlreiche Dokumente unbearbeitet in einem Müllcontainer entsorgt.

Rund 375 Mitteilungen diverser Standesämter der Hansestadt zu Eheschließungen, Geburten oder Todesfällen fand ein Bürger zufälling in einer Abfalltonne.

Es handelte sich aber nicht um Originaldokumente, sondern um Zweitausfertigungen für das Generalregister der hamburgischen Standesämter. Die Daten sollten dort zur Sicherheit digitalisiert werden. Die Sachbearbeiterin in der Generalregister-Stelle gab zu, die Unterlagen unbearbeitet in den Müll geworfen zu haben.  Das Bezirksamt kann nicht ausschließen, dass die Frau schon mehrfach Dokumente weggeworfen hat.

Die Standesbeamtin wurde nun beurlaubt!!!

Glauben Sie nicht? Hier ist der offizielle Link der Hansestadt Hamburg.

Ohne Worte, oder?

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen