Kirchenbücher online April

Aha! Es tut sich mal wieder etwas in Sachen Kirchenbücher online!

Der Oberkirchenrat Stuttgart hat seinen Pfarrämtern mitgeteilt, dass mit
Unterstützung des Fraunhofer-Instituts Stuttgart sämtliche Kirchenbücher mit Daten bis 31. Dezember 1875 digitalisiert und kostenpflichtig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll.

Nach der Mikroverfilmung der Bücher in den Jahren 1960-1964 folgt jetzt der nächste Schritt. Verbunden mit der Digitalisierung geht der Aufbau eines Kirchenbucharchivs einher. Über die Dauer und den voraussichtlichen Abschluss der Arbeiten werden keine Angaben gemacht.

OK, man hat 1960 angefangen… man könnte also meinen, dass erst unsere Enkel etwas von den neuen Dingen haben, ABER…

Das Fraunhoferinstitut ist ja bekannt für Schnelligkeit und Innovationen.

Ansonsten gäbe es ja auch kein I-Pod, denn das Fraunhofer Institut hat ja bekanntlicherweise das mp-3 Format entwickelt.

Hoffen wir mal, dass man schnell an diese Kirchenbücher kommt.

Andrea Bentschneider

Kommentieren