Grabsteine

Ich habe ja schon einmal über dieses über dieses Thema geschrieben.

Man sagt ja immer, das Grab ist die Letzte Ruhestätte, aber die ist ja nur zeitlich gemietet (meist 20 oder 25 Jahre)…

Was passiert danach zum Beispiel mit dem Grabstein? In 100 % aller Fälle haben Sie als Verwandter ja einen Anspruch auf den Grabstein, aber wer will sich schon einen Grabstein in den Garten stellen? Naja, jedenfalls verzichten 99,99% aller Menschen auf diesen Anspruch und die alten Steine werden gesammelt,

 

 

 

 

 

Foto: Holger G.F. Holthausen

receycled und als Starssenunterbau wieder verwendet. Aber was machen die 0,01% mit den alten Grabsteinen?

Mache stellen sie sich wirklich in den Garten oder (wie ich gerade auf e-bay nachgesehen haben) versuchen diese zu verkaufen.

Auf dem Museumsfriedhof Tirol findet man dagegen alte UND diese haben durchaus humorvolle Inschriften, die sogenannten Marterlsprüche.

 

 

 

 

 

Andrea Bentschneider

Kommentieren