Sachen gibt’s…

Ich erinnere mich noch an unseren Erdkundeunterricht damals vor gefühlten 150 Jahren. Es ging um die Kontinente.

Wir mussten die ausschneiden… Mir fiel irgendwie auf, dass Afrika ja super an Südamerika passte.

Logisch, erkennt ja jeder, denken Sie.

Aber die Theorie, dass alle Kontinente mal EIN Kontinent waren, wurde erstmals 1908 durch Frank. B. Taylor in einer Fachzeitschrift veröffentlicht. OK, es schrieb natürlich eher wissenschaftlicher, also von Kontinentaldrift und dem mittelatlantische Rücken….

Wie komme ich auf dies Thema?

Ich erforsche gerade für eine Kundin Ihre Vorfahren und dieser nahm an einer Expedition teil, welche Grönland erforschte. Das fand 1912- 1913 statt. Und auf dieser Expedition war auch Alfred dabei.

Und genau diesen Alfred Wegener erwähnte unser Erdkundelehrer als „Entdecker“ der Kontinentaldrift-Theorie.

Ich höre heute noch den Ausdruck „Wegenersche “… Naja, Wegener starb 1929 bei einer erneuten Expedition in die Kälte.

Heute kennt „jeder“ diese Theorie und sie ist auch anerkannt. Zu Lebzeiten galt Wegener als Spinner und seine Theorie geriet lange in Vergessenheit. Erst seit den 1970igern wird die Wegener Theorie anerkannt. Obwohl eigentlich müsste sie ja „Taylor-Wegener Theorie“ heißen…

Naja, soweit zu meinem Erdkundeunterricht…. Man sieht ja, es bleibt einiges hängen.

Andrea Bentschneider

Kommentieren