Wasser Marsch!

Es kommt nichts über die Feuerwehr, obwohl das sicherlich auch interessant wäre… Es geht um bzw. H2O (liebe Grüße an meinen alten Chemie Lehrer, ich kenne noch die Formel).

Kinder lernen heute bereits im Kindergarten, das Wasser kostbar ist und man z. B. während des Zähneputzens nicht das Wasser laufen lassen soll, sondern den Hahn zudrehen.

Der Deutsche verbraucht im Schnitt 150 Liter Wasser am Tag!!!

Naja, wozu sparen wir drehen den Hahn auf und Wasser ist da, in Afrika hat man kein Wasser, hier gibt es das doch!

Weit gefehlt. Eine Kundin von mir aus berichtet….. dass es dort seit Jahren nur noch vom Himmel tröpfelt und daher die Regierung strenge Auflagen erlassen hat.

Die Gärten vor dem Haus dürfen nicht mehr gewässert werden. Sprich man hat eine schöne braune Rasenfläche vor der Tür. Tja, dachten sich einige clevere Personen, den sprüh ich einfach mit Farbe an. Es gibt in Kalifornien bereits mehrere Firmen die Den Amis nun den Garten vor dem Haus anmalen bzw. ansprühen. Hält so 2 – 3 Monate und kostet, aber man hat einen grünen Rasen.

OK, 80% des Wassers in Kalifornien gehen für die Landwirtschaft drauf, aber die liefern auch ca. 50% des Obstes, Gemüse und der Milch die in den USA konsumiert werden.

Das Wasser wertvoll ist, zeigt der Börsenspruch in den USA: Verschwende kein Wasser, sondern investiere in es!“.  Der S&P Global Water Index ist zwischen 2010 mit 1800 Punkten und 2015 mit etwa 3200 Punkten immens gestiegen. Also investiert am statt Gold nun in Wasser?

Aber auch Europa ist bereits betroffen. Es gibt im Süden bereits einige Regionen wo Wasser per Lastwagen transportiert wird und in vielen Urlaubsorten sind Schilder mit Aufdrucken wie „Spart Wasser – es ist die Zukunft Eurer Kinder“ schon die Regel.

Also „Rettet den Planeten“ und spart Wasser.

Andrea Bentschneider

Kommentieren