Skandal

Was ist denn das bitte? Da gehe ich diese Woche zum Bäcker und kaufe für die Grill-Party ein „Meter-Brot“. Auf meine Aussage zu der Bäckerei-Fachverkäuferin, dass dieses Brot ja wohl nicht 1,00 m oder 100 cm lang sei, hat sie mich nur verdutzt angesehen. Ich habe dann noch eines von diesen angeblichen Meterbroten gekauft. Zuhause angekommen, hat Schatzi erstmal den Zollstock herausgeholt und nachgemessen: 40,6 cm und 39,8 cm Länge hatten diese „Nicht-mal-ein-halber-Meter-Brote“. Abends auf der Feier haben wir uns dann über diesen Skandal unterhalten, Torsten, der Nachbar aus dem 3. Stock hat seine Schwierigkeiten mit der Bezeichnung „Pfund“ erwähnt. In Rezepten steht dann unter anderem: „…nehmen Sie 300 gr. Mehl und ein halbes Pfund Butter.“ Schatzi ist dann zum Kühlschrank gegangen und hat auf dem Butterpaket nachgesehen.

Und was liest man da: 250 g. Und wie viel Pfund sind das nun? Warum wird heute noch der Ausdruck Pfund bei Butter benutzt und nicht Gramm?

Tja, die alten Maße und Gewichte. Elle (nein nicht der Knochen) hat man ja schon mal gehört und das ein Paar = 2 Stück sind weiß man heutzutage auch noch, aber meine lieben Blog-Freunde nun geht es ans Eingemachte:

Wer bitte weiß den noch wie viel Stück folgende Mengenangaben sind?

Halbstiege, Dekade, Mandel, Bauernmandel oder Große Mandel, Stiege, Band oder Bund, Zimmer, Schock, Großschock oder Bauernschock, Wall, Großhundert, Großtausend oder ein Maß?

Na…… irgendeine Idee?

Halbstiege sind 10 Stück, eine Dekade sind auch 10 Stück, Mandel (15 Stück), Bauern-, Große Mandel (16 Stück), Stiege (20 Stück), Band oder Bund (30 Stück)

Zimmer (40 Stück), Schock (60 Stück), Großschock bzw. Bauernschock (64 Stück)

Wall (80 Stück), Großhundert (120 Stück), Großtausend sind logischerweise 1200 Stück und ein Maß sind 1728 Stück.

Beschiss (Tschuldigung) wo man hinsieht. Auf dem Münchner Oktoberfest schon mal eine Maß bestellt? Ich jedenfalls musste für ein Glas Bier (welches nicht einmal voll war) richtig tief in die Tasche greifen und habe nicht 1728 Stück bekommen. Und beim Gemüsehändler bekommt man bei einem Bund Petersilie auch nur noch 3-5 lausige Stiele und nicht 30 Stück. Geschweige denn von der Stiege Blumen (waren 12 Stück drin und nicht 20) für den Garten.

Ist doch komisch, bei vielen Dingen werden die alten Maße und Mengeneinheiten noch benutzt, aber kaum jemand kennt die eigentliche Stückzahl.


P.S. Die Gewichts- und Maßeinheiten waren zum Teil von Dorf zu Dorf unterschiedlich. Schlimmer war es sogar von Staat zu Staat.

P. P.S. Wir kaufen jetzt immer nur noch Baguette.

1 Kommentar zu “Skandal”

  1. Blog über Ahnenforschung und Genealogie » Blog Archiv » Zoll – Zollstock – Zöllibat sagt:

    […] ich bereits im Beitrag Skandal geschildert habe, muss man immer die jeweilige Zeit und die Region beachten, wenn es um Mengen und […]

Kommentieren