Wehrmacht – Deutsche Armee 1935 bis 1945

Ich habe in letzter Zeit mehrere Anfragen zum Thema erhalten und ich soll doch hier mal etwas darüber Schreiben.

Ihr Wunsch ist mir Befehl, also werde nun versuchen hier das Wichtigste zusammenzufassen. Selbstverständlich kann ich hier nicht auf Alles eingehen, zu diesem Thema gibt es tausende Bücher mit über hunderten von Seiten und auch die sind nur ein kleiner Ausschnitt des umfangreichen Themas.

Nee, kein Photoshop Bild, dieses Fahrzeug gab es wirklich.

🙂

Den Begriff Wehrmacht verbindet man automatisch mit dem , jedoch wird er bereits in der Verfassung des Deutschen Reiches benutz und auch vor dieser Zeit wird der Begriff als Synonym für die Streitkräfte eines Landes angewandt.

Grundlage bildete das:

Gesetz für den Aufbau der Wehrmacht vom 16. März 1935
Die Reichsregierung hat folgendes Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

§ 1: Der Dienst in der Wehrmacht erfolgt auf der Grundlage der allgemeinen Wehrpflicht.
§ 2: Das deutsche Friedensheer einschließlich der überführten Truppenpolizeien gliedert
sich in: 12 Korpskommandos und 36 Divisionen
§ 3: Die ergänzenden Gesetze über die Regelung der allgemeinen Wehrpflicht sind durch den Reichswehrminister dem Reichsministerium alsbald vorzulegen.

Unterschrieben wurde dieses Gesetz vom Führer und Reichskanzler A. Hitler und seinen 16 Ministern.

Die deutsche Wehrmacht gliederte sich in Heer, Kriegsmarine und Luftwaffe. Es wird geschätzt, dass die Wehrmacht ca. 18 Millionen Soldaten umfasste. Diese wurden im Laufe des Krieges eingezogen, dienten aber nicht alle gleichzeitig.

Die Internetseite wenn es ums Thema Wehrmacht geht folgt ganz unten. Sonst lesen Sie den wichtigen Rest hier ja nicht, sondern klicken gleich auf die Seite.

Aber Vorsicht!!! Ich wollte „nur mal kurz“ etwas nachsehen und habe dann wohl knapp zwei Stunden auf der Seite zugebracht. Da steht wirklich alles was es zu diesem Thema gibt.

Neben den Uniformen und Abzeichen, auch Fahrzeuge, andere Ausrüstung, Orden und sogar die einzelnen Waffen werden beschrieben:

Also einfach mal reinklicken: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de

Wenn Sie Militärunterlagen Ihrer Vorfahren suchen, die in der Wehrmacht gedient haben, empfehle ich Ihnen diesen Beitrag, der Tipps gibt, wie Sie an Unterlagen kommen.

Ihre Andrea Bentschneider

Alle oben gezeigten Bilder habe ich mit Erlaubnis vom Lexikon der Wehrmacht benutzt:

PS: Das ist Photoshop:

3 Kommentare zu “Wehrmacht – Deutsche Armee 1935 bis 1945”

  1. Thomas Oberwinster sagt:

    Kann mir jemand sagen, warum diese Seite überhaupt existieren muss.

  2. DogTag sagt:

    Echt krasser Kübelwagen ;o)
    So einen hatte ich bisher auch noch nicht gesehen. Nun die haben sich damals was einfallen lassen.

  3. Dariush sagt:

    this is amazing ,the german technology during the second world war

Kommentieren