Hatschi – Gesundheit!!

Moin aus Hamburch und das mit sehr voller Nase. Ich bin erkältet und dachte mir ich schaue mal in Oma’s schlaues, altes Buch.

Meine Oma hatte so eine alte Klatte in die sie ihre Lieblingsrezepte (bzw. die Rezepte für meine Lieblingsspeisen) geschrieben hat und sonstiges was „Frau“ wissen muss, wenn sie ins Ausland fährt. Ich habe das Buch bekommen, als ich in die gezogen bin. Neben Rezepten fand ich im Buch auch eine Kategorie die hieß “ So hilfst Du Dir selbst“ und eine weitere hatte den schönen Namen „Allgemeine Lebenstips“.

Also, mal nachgesehen, was laut Omi bei Erkältung helfen soll…

OK… sehr lustig! Omi war der Meinung, dass man ja nicht sicher sein könne, ob es in Amerika auch Fliederbeeren gäbe, also hat sie statt heißem Fliederbeerensaft als Tipp notiert: „Heiße Zitrone trinken“ und wenn ich Fieber bekommen sollte, würden Wadenwickel helfen.

Schon komisch, was meine Omi so alles über die USA zu wissen glaubte. Heute „googelt“ man einfach, aber vor fast 20 Jahren….
Omi hätte sich Bücher kaufen können, um zu erfahren wie es in den USA bzw. in so ist, aber sie hat sich lieber auf ihr TV-Wissen verlassen.

Neben der Tatsache, das Lesen bildet „tut das Fernsehen uns auch etwas beibringen“ war einer ihrer Sprüche. Da sie sich am liebsten Krimis agesehen hat, kannte sie Amerika aus Serien wie „Die Strassen von San Francisco“ und natürlich „Kojak„, der auch noch da spielte, wo ich hinziehen wollte: Manhatten.

Wichtig war folgender Tipp: Zieh Dir immer saubere Unterwäsche an, man hört immer von den Schießereien in Manhatten und wenn Dir dann mal etwas passiert….

Ich habe in den 10 Jahren New York nie eine Schießerei zu Gesicht bekommen und selbst wenn ich angeschossen worden wäre und dann blutüberströmt ins Krankenhaus gekommen wäre, hätten die Ärzte wohl besseres zu tun, als sich über meine frische oder auch nicht frische Unterwäsche zu unterhalten.

Schatzi hat erzählt, dass seine Mutter den gleichen Spruch auf Lippen hatte… ELTERN!

..und „bind Dir einen Schal um, es ist kalt draussen“ zählt auch zu meinen Lieblingssprüchen von Eltern.

Egal, ich habe mir gerade eine heiße Zitrone gemacht und sitze nun dick eingepackt am PC und schreibe diesen Beitrag bzw. beende diesen nun und lege mich wieder ins Bett.

Hat sonst noch jemand eine Tipp von der Oma gegen Erkältung?

Hatschi.

Ihre Andrea Bentschneider

PS:Omis Tipp nach Kirchen kein Wasser zu trinken ist völliger Blödsinn. Das stammt noch aus der Zeit, als man sich sein Wasser aus Brunnen holte und das Wasser war oft Bakterien verseucht. Da hätt es keinen Unterschied gemacht ob man Äpfel, Birnen oder Kirchen isst, Magenschmerzen waren vorprogrammiert.

Kommentieren