Wissen kompakt

Na, ist Ihnen bei diesem Bericht etwas Wichtiges aufgefallen?

Als Tipp: Es geht nicht um den Inhalt des Artikels!!

Was ich Ihnen an diesem Beispiel aus der „Welt kompakt“ zeigen möchte ist folgendes:

Lassen Sie sich Zeit bei der Eingabe Ihrer Familiendaten in Ihr Computerprogramm oder in Ihren gezeichneten Stammbaum.

Ich schreibe aus gegebenem Anlass, denn gerade letzte Woche habe ich wieder eine Ahnentafel von einer Kundin zugesandt bekommen.

Nochmals der Unterschied Ahnentafel – Stammbaum:

Dazu nochmals kurz eine Information über den Unterschied zwischen Ahnentafel und Stammbaum. Als Ahnentafel bezeichnet man eine Aufstellung in der von mir als Hauptperson ausgehend die vorherigen Generationen eingetragen werden.

Als Stammbaum bezeichnet man in der Ahnenforschung folgendes: Die erste Person die man dort am Stamm einträgt, ist der älteste Urahn der bekannt ist, in meinem Fall wäre das ein Daniel Friedrich Bentschneider aus dem Jahr 1740.

Also zurück zu der Ahnentafel. Die Kundin hat bereits jahrelang geforscht und einiges zusammengetragen. Aber mir fielen doch relativ schnell einige auf.

Aus einer Inga ist eine Inge geworden und ich fand eine Anne als Anna…

Was ich damit sagen will: Achten Sie bei der Eingabe auf mögliche Fehler und gehen Sie die Daten ein paar Tage später noch einmal durch. Sie ersparen sich so eine spätere und umständliche Fehlersuche.

PS: Schatzi hatte auch solche Fehler in seinem Stammbaum, es ist also kein Einzelfall.

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren