15. Juni 1961

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ So sagte es zumindest Walter Ulbricht am obigen Tag auf einer Pressekonferenz.

Zwei Monate später, am Sonntag, den 13. August 1961…

… begannen nachts gegen 1 Uhr Streitkräfte der DDR, die Grenze zwischen Ost- und West-, sowie der zwischen West- und der DDR auf ihrer vollen Länge (nahezu 170 km) praktisch lückenlos und zur gleichen Zeit mit einem gewaltigen Aufwand an Menschen und Material abzuriegeln und Sperranlagen zu errichten.

Da sich dieses traurige Ereignis dieses Jahr zum 50. male jährt, findet unter anderem im Bundesarchiv in eine Ausstellung zum Thema statt.

Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-85869-0001 / Fotograf: Nosk

Die Ausstellung startet am 9. August 2011  und geht bis zum 15. Dezember 2011 immer montags bis freitags zwischen 9.00 Uhr und 19.00 Uhr

Zahlreiche Dokumente, Bilder und Plakate wurden für diese Ausstellung ausgewählt, um 50 Jahre danach an ein Ereignis zu erinnern, das wie kaum ein anderes die deutsche Nachkriegsgeschichte prägte.

Veranstaltungsort:
Bundesarchiv
Potsdamer Straße 1
56075 Koblenz

Telefon: 0261/5050
Telefax: 0261/505226
poststelle@bundesarchiv.de
www.bundesarchiv.de

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren