Wer hat an der Uhr gedreht? 2

Ist es wirklich schon spät…. Ich schwelge in Kindheitserinnerungen…

Wir sind am Wochenende bei Freunden zum gewesen, neben lecker FLEISCH für die Männer, die wirklich alle um den Grill herum standen (Vorurteil bestätigt, obwohl das bestimmt rudimentäre Reste aus der Steinzeit sind) haben wir Mädels uns um die herumtobenden Kinder gekümmert.

Irgendwie kam das Thema dann auf Kindersendungen. Beim zappen findet man ja ab und zu einen Sender wo ein „Kinderprogramm“ läuft. Sollte ich ein Kind haben, wird wohl eher auf Konserven von DVD zurückgegriffen, wenn überhaupt. Man, was da für ein Schwachsinn läuft. Egal ob mutierte Kampfschildkröten oder Unterwasserschwämme, da ist wirklich nix pädagogisches dabei.

Ich durfte als Klein Andrea eher selten vor der Glötze sitzen und dann wurde Biene Maja, Wickie oder Pan Tau gesehen, dann Zähne putzen und ab ins Bett.

Ich habe ja immer über meine Omis geschmunzelt, die immer von der guten, alten Zeit erzählt haben. Jedenfalls hatte jeder (auch die Männer) ihre Serien und wir haben von Ratz und Rübe, der Rappelkiste und dem Feuerrotem Spielmobil erzählt. Plötzlich springt Jan auf und rennt ins Haus, kommt wieder und hat eine ältere Zeitung dabei.

‚Das feuerrote Spielmobil‘ lief zwischen 1972 und 1981 und was soll ich sagen, da hat man das Auto doch tatsächlich wieder gefunden. 8000 Km von hier in Namibia und es fährt sogar noch und kommt zurück nach Deutschland. OK, dann kamen die Männer wieder mit: „Tja einen alten Opel Blitz kriegst’ Du halt nich’ kaputt etc.“

Jedenfalls wollen wir alten uns demnächst mal zu einem „Weißt Du noch Abend“ treffen, ich werde dann einen Mett-Käseigel mitbringen, den hat Mutti immer auf ihren Feiern gemacht und ich durfte naschen… tja, Erinnerungen.

Fragen Sie doch mal Ihre Großeltern oder Eltern nach Kindheitserinnerungen und die Feste die man früher gefeiert hat. Oftmals tauchen dann in Erzählungen Onkels oder Tanten auf die man so bisher gar nicht kannte.

Ihre Andrea Bentschneider

PS: Das einzig nervige war Schatzi auf der Rückfahrt. Nachdem wir beim grillen alle alten Titelmelodien angestimmt hatten, summte er während der Heimfahrt ständig diesen Dick und Doof Song. Sie wissen schon. die died die died, die died die died, diddel die did die did…

PPS: Das Männer T-Shirt kann man wirklich bestellen

Kommentieren