Omas Apotheke

Die Oma von Schatzi hat bei Magenverstimmung immer selbstgemachten Tee aus Thymianzweigen getrunken und es hat stets geholfen.

Klar und bevor ich mir Chemie „reinpfeife“ probiere ich auch alte Heilmittel. So etwa wie mit Kamille inhalieren bei Schnupfen.

Aber es gibt auch Dinge die ich sooo eklig finde….

BLUTEGEL bzw. medizinischer Blutegel.

Hamburg war einst Weltmacht in Sachen Blutegelhandel.

Die Bauern aus den Vierlanden brachten Diese nach Hamburg und wurden von hier aus in die weite Welt verschifft. Die Bauern die auf Blutegel fang umstiegen waren bald reicher als die Großbauern aus den Vierlanden.

1845 kamen so fast 4 Million Egel nach Hamburg und von hier aus ging es für die Jungs bis nach Russland.

Bis etwa 1900 ging das so, dann ging der Absatz zurück.

ABER: Heute wird in der Medizin oftmals auf den Blutegel zurückgegriffen.

Zeitungen und Fernsehen bringen immer wieder Berichte wo die Egel bei diversen Erkrankungen eingesetzt werden. Googeln Sie mal, Sie werden sich wundern wo diese medizinischen Egel überall eingesetzt werden.

Ich würde mich aber trotzdem davor „egeln“.

Ihre Andrea B.

1 Kommentar zu “Omas Apotheke”

  1. Paul Müller sagt:

    Hallo Andrea,

    ich hatte jahrelang Schmerzen im Knie und aus lauter Verzweiflung habe ich mich dann für eine Egel-Therapie entschieden. Hat wunderbar geholfen, seitdem nahezu schmerzfrei.

    Liebe Grüße aus Süddeutschland,
    Paul

Kommentieren