Grabsteine

Letztes Jahr sind in Hamburg 19.640 Menschen verstorben. Leider gibt es immer mehr anonyme Beisetzungen, da sich niemand um die Grabstellen kümmern soll oder möchte.

In Deutschland werden aufgrund des Platzmangels Grabstellen ja auch nur „gemietet“ und wenn niemand verlängert, wird die Grabstelle neu „vermietet.

Anders in den USA, da bleibt ein Grab inkl. Grabstein bestehen.

Es gibt diverse Seiten wo man nach Gräbern und Grabsteinen in den USA suchen kann.

Hier nur zwei Möglichkeiten:

– http://billiongraves.com/

– http://www.findagrave.com/

Es wäre ja schön, wenn es so ein Projekt wie billiongraves, wo jeder Fotos von Grabsteinen machen, schicken und online stellen kann, aber wahrscheinlich scheitert es bei uns wieder an irgendwelchen Gesetzen.

Ihre Andrea Bentschneider

2 Kommentare zu “Grabsteine”

  1. Margret Ott sagt:

    es gibt doch http://grabsteine.genealogy.net/ und dort auch Links zu anderen Seiten, wo Grabsteine erfasst werden 🙂

    Freundliche Grüße
    Margret Ott

  2. Hermann S. sagt:

    Habe hier einen Artikel über schöne, alte Grabsteine auf einem Friedhof in Stöcken gefunden. Von keltischen Kreuz bis zur Marienfigur ist hier einiges vertreten, könnte dich interessieren: http://www.myheimat.de/hannover-brink-hafen/kultur/schoene-und-alte-grabmale-auf-dem-stadtfriedhof-stoecken-d2522513.html
    Lg, Hermann

Kommentieren