Familienforschung für die Ohren!

Timo Kracke, ja den hier meine ich:

ist ja nicht doof!

Wenn die Zahl der Hörbücher immer mehr steigt, kann man ja auch Ahnenforschungstipps vertonen.

Gesagt getan, also hier nochmals der Hinweis auf seine „Familienforschung für die Ohren!

 

 

Ihre Andrea Bentschneider

1 Kommentar zu “Familienforschung für die Ohren!”

  1. Timo Kracke sagt:

    🙂 – Danke!

Kommentieren


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen