Archiv für den 27. August 2008

27. August

am 27. August 2008 unter Allgemein abgelegt

Ein Tag wie jeder andere? Ganz im Gegenteil!!

Wenn wir heute auf den Tage genau vor 125 Jahre zurück in der Zeit reisten, würden wir wahrscheinlich Zeugen des Ausbruches des indonesischen Vulkans Krakatau werden. Denn am 27. August 1883 explodierte dieser so heftig, dass die ausgestoßenen Partikel zu einer Verdunkelung des Himmels führten. Die Explosion wurde sogar noch in Südaustralien und auf der Insel Mauritius vernommen und die Flutwelle ließ sogar noch das Wasser im britischen Ärmelkanal um 2 cm ansteigen. Des Weiteren sank die Durchschnittstemperatur um 0,5 bis 0,8 °C hier auf der Nordhalbkugel, was einen ungewöhnlich kühlen, verregneten Sommer mit disaströse Missernten zur Folge hatte. Diese lösten wiederum Hunger und Armut in Europa aus und waren einer der ausschlaggebenden Gründe für die nun stark ansteigende Auswanderungswelle nach Übersee.

Hier ist heute der Himmel zwar auch grau, aber zum Glück nur Wolken verhangen. Aber wie sagt Schatzi immer gerne: „Ob Regen oder Sonnenschein – beim Forschen bist Du nie allein“.

Gute Zeiten – Schlechte Zeiten

am 27. August 2008 unter Ancestry.de, Historische Dokumente, Internet abgelegt

Na also, geht doch…

Ich habe mal meinen Einfluss geltend gemacht und schon hat man die Preise gesenkt!!! Na ja, okay, das stimmt nicht so ganz, klingt aber gut.

Tatsache ist jedoch, dass DIE Ahnenforschungsseite im Internet www.ancestry.de die Preise drastisch gesenkt hat. Für schlappe Euro 9,95 im Jahr (!) kann man jetzt auf alle deutschen Datenbanken sowie das weltweite Ahnentafel- bzw. Stammbaum-Netzwerk zugreifen. In den deutschen Datenbanken finden sich historische Dokumente wie u. a. die Hamburger Passagierlisten, historische Adressbücher, die Volkszählungslisten von Mecklenburg-Schwerin sowie Listen mit Schweizer Auswanderern.

Für weniger als 1,00 EUR im Monat kann man sich von nun also über 671 Millionen Namen in Ahnentafeln/Stammbäumen weltweit ins eigene Wohnzimmer holen sowie den Zugriff auf über 65 Millionen Namen aus historischen Dokumenten und Quellen haben.

how to prevent acne

Das ist rein rechnerisch ein Betrag von 0,027 Cent pro Tag oder drei Tropfen Vollmilch oder 1cm einer Zigarette oder….

Wie gesagt ist es natürlich Quatsch, dass die Preise meinetwegen gesenkt wurden. Wie ich aber gehört habe, ist dies tatsächlich eine Reaktion auf eine aktuelle Kundenumfrage. Wenn doch nur mal alle Firmen soviel Wert auf die Meinung und Wünsche Ihrer Kunden legen würden… Speziell fallen mir hier die Telefonanbieter, Ölkonzerne aber auch unsere Politiker ein….

PS: Einziger Wehrmutstropfen: die Preise für den Zugriff auf die internationalen Datenbanken bleiben (noch) unverändert.

zp8497586rq

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen