ITS Bad Arolsen online

Der Internationale Suchdienst () in Bad Arolsen hat die ersten vier seiner Archivbestände im Internet veröffentlicht.

Zum Inhalt der Findbücher:

Die Bücher beinhalten zu den Unterlagen zur Zwangsarbeit, zu den Todesmärschen aus Konzentrationslagern, zum Generalbauinspektor für die Reichshauptstadt und zum Verwaltungsamt für innere Restitutionen.

„Die Anzahl der Findbücher wird sukzessive erweitert“, verspricht Karsten Kühnel, Archivar und Abteilungsleiter Katalogisierung beim IST.

„Wir haben uns jetzt vor allem Teilbereichen gewidmet, die im bisherigen Inventarverzeichnis kaum erwähnt werden oder für laufende Forschungsprojekte von besonderem Interesse sind.“

Das Findbuch zu den Todesmärschen bietet einen detaillierten Einblick in die Bemühungen der Alliierten zur Identifikation der tot aufgefundenen Opfer der „Evakuierungen“ von Konzentrationslagern während der letzten Kriegsmonate.

Vielleicht hilft es Ihnen bei der Forschung.

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren