Das zweite Ei des Kolumbus

Wie Bernd Scholze im Kommentar so richtig sagt:

„Aber aufgeben sollte man auch nicht…“ Es geht um ausgewanderte Vorfahren und die zum Teil schwierige Suche nach Daten.

Wenn wich mir die 0,5 Mark aus dem Jahr 1907 so ansehe, fällt mir natürlich sofort folgendes ein.

1907 verdiente ein Zimmermann hier in Hamburg 6 Mark am Tag.

Nehmen wir mal an, er wollte in die USA auswandern. Dann musste er folgende Summen aufbringen:

1. Klasse Überfahrt: 200 bis 280 Mark (also etwa 46 Tage Arbeit)

2. Klasse: 190 – 210 Mark (35 Tage Arbeit)

3. Klasse: 160 – 200 Mark (33 Tage)

Zwischendeck: 130 – 160 Mark (26 Tage)

Aber bedenken Sie, dass sind nur die Kosten für die reine Überfahrt. Dazu kommen ja noch die Reisekosten zum Abfahrtshafen, je nach gebuchter Klasse weitere Kosten für Verpflegung und man brauchte natürlich auch noch Geld in den USA. Man musste ja auch dort irgendwo unterkommen und essen bzw. eine Bahnfahrkarte kaufen um weiterzureisen.

Wie bereits im ersten Beitrag über das Ei von Kolumbus habe ich ja bereits Tipps zu Passagierlisten gegeben.

Hier folgt nun Teil 2:

Sollten Ihre Vorfahren aus Niedersachsen ausgewandert sein, finden Sie hier eventuell Hinweise.

Das Landesarchiv Baden-Württemberg bietet auf deren Internetseite Hinweise auf Auswanderer aus der Region.

Tja, oftmals ist es einfacher in deutschen Listen nach der zu suchen, als zum Beispiel in Süd- nach Einreiselisten. Hier zahlt sich die deutsche Gründlichkeit aus.

Suchen Sie auch nach Urkunden wie „Entlassung aus dem Untertanenverbund“ oder ähnlichen. In vielen der Staaten und Königreiche mussten Auswanderer diese Anträge stellen.

Aber gehen wir mal in die weite Welt!!!

Oftmals sind es Privatpersonen oder Vereine in Übersee, die sich um Schiffslisten, Bildern der Schiffe usw. kümmern.

Hier mal eine kurze Liste.

!!! Wenn Sie auch einen solchen Link kennen, lassen Sie es mich und die anderen 15.000 monatlichen Leser dieses Blogs wissen !!!

Peru

Australien

oder die Seite über Deutsche Auswanderer in die USA inkl. Datenbank

oder diese Seite mit Bildern von Schiffen oder auch diese bietet Bilder.

Einfach mal im Internet stöbern… wie sagte Georg Thomalla

„Es ist unglaublich wie viele Sachen man findet, wenn man etwas Bestimmtes vergeblich sucht.“

Also ich drücke Ihnen die Daumen für eine erfolgreiche Suche.

Und nicht vergessen: Linktipps zu mailen.

Ihre Andrea Bentschneider

Kommentieren