Tag der offenen Tür

Versprochen ist versprochen!

Wie ich am 9. August versprochen habe, melde ich sofort wenn endlich der Termin steht.

Also nun hat man im Staatsarchiv Dresden einen passenden Termin gefunden…

Nach fünfjähriger Bauzeit präsentiert sich das Hauptstaatsarchiv Dresden von Donnerstag 17.11.  bis Samstag, 19.11.2011 mit drei „Tagen der offenen Tür“ der Dresdner Öffentlichkeit.

So lautet die Pressemitteilung. FEHLER, denn nicht nur Dresdner sind eingeladen. Dresden ist immer eine Reise wert!!!

Dem Besucher bietet sich die einmalige Gelegenheit, das frisch sanierte Baudenkmal an der Albertstraße in Augenschein zu nehmen und dabei nicht nur den neuen Lesesaal, sondern auch die sonst verschlossenen Depots mit den technischen Werkstätten zu begehen. Geboten wird ein interessantes Programm, bei dem es einige architektonische Überraschungen zu erleben gibt:

Ein vollkommen neu gestalteter Öffentlichkeitsbereich in Dresdens ältestem innerstädtischen Hochhaus von 1912
Ausgeklügelte Magazintechnik im ersten Passivhausbau der sächsischen Staatsverwaltung von 2008
Viele denkmalgerecht aufgearbeitete Details – von der historischen Wandtäfelung aus Hellerau bis hin zum verzierten Stahlbeton

Im neuen Ausstellungsraum sind – nur an diesen drei Tagen – einzigartige, teilweise noch nie öffentlich ausgestellte Originaldokumente aus 1000 Jahren sächsischer Geschichte zu sehen. Vorträge mit Filmvorführungen im neuen Veranstaltungsraum geben einen Einblick in die historischen Filmschätze des Hauptstaatsarchivs. Im ganzen Haus verteilte Infostationen stellen die Tätigkeitsfelder der Archivare vor, Restaurierungs- und Fotowerkstatt geben Einblicke in ihre praktische Arbeit.

Das Hauptstaatsarchiv Dresden kann auf eigene Faust oder als Gruppe im Rahmen individueller Führungen erkundet werden:
Do., 17. November, 10 – 18 Uhr
Fr., 18. November, 10 – 18 Uhr
Sa., 19. November, 10 – 18 Uhr

Sächsisches Staatsarchiv – Hauptstaatsarchiv Dresden
Archivstraße 14
01097 Dresden
0351/ 79997-610

Ihre / Eure Andrea

Kommentieren