Einladung

Die Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. lädt ein:

Am Donnerstag 17. November 2011, um 18 Uhr Staatsarchiv Hamburg:

Pastor Dr. Andreas Flick aus  Celle referiert über:

Hugenottische Glaubensflüchtlinge in Nordwestdeutschland

Der Referent ist Pastor der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Celle und Präsident der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft e.V. und wird die wechselvolle Geschichte der reformierten Protestanten in Frankreich darstellen, die zur größten Massenauswanderung im Europa der frühen Neuzeit führte. Auch in vielen norddeutschen Orten und Städten, wie z. B. Altona, siedelten sich Flüchtlinge an und es entstanden Hugenottengemeinden.
Später vereinigten sich die franzrösisch-reformierten mit den deutsch-reformierten Gemeinden und sind heute Teil der evangelisch-reformierten Kirche und damit der EKD.

Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen.

Andrea Bentschneider

Kommentieren


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen