Vorfahren vom Himmel gefallen?

Kennen Sie das?

Man sucht sich einen Wolf in alten Kirchenbüchern,  aber findet nicht die Vorfahren die dort seit Generationen gelebt haben!!!

Dass kan eine einfacher Grunt habe, fiele conten nict schreibe un lese…

Ich will mich nicht über Analphabeten lustig machen, aber früher war die Anzahl der Personen die weder lesen noch schreiben konnten sehr, sehr  groß.

OK, worauf ich hinaus will. Suchen Sie auf alle Fälle auch an ähnlichen Schreibweisen eines Namens, denn der Pastor oder sein Gehilfe haben die Namen halt so aufgeschrieben wie diese klangen.

Ich erinnere mich an einen meiner ersten Fälle wo ich einen Taufeintrag eines Johann Christian Farwick gesucht habe.

Gefunden als Johann Christian Varwijck.  Im Kirchenbuch stand auch das der Pastor aus Holland kam, also den Namen Farwick so schrieb wie er ihn in Holland schreiben würde…

Bei der weiteren Forschung habe ich auch die Varianten Warwick und Varweck gefunden.

Also mal quer denken!!

Ihre Andrea Bentschneider

PS: Laut einer Studie der Universität Hamburg gibt es in Deutschland heute 7,5 Millionen Analphabeten. (Was mir echt zu denken gibt)

Kommentieren