Greifswalder Kirchenarchiv

am 20. Januar 2015 unter Archive, Vereine, Museen abgelegt

Tja, wenn man in einem alten Gebäude wohnt kennt man es vielleicht: Feuchte Wände, Schimmelbildung. Meist ist die ehemalige Horizontalsperre hinüber und die Feuchtigkeit steigt in den Wänden hoch.

Was macht man als Mieter: Am besten umziehen. Aber was macht ein Archiv?

Greifswalder Kirchenarchiv voraussichtlich ein bis zwei Jahre geschlossen

Die Greifswalder Außenstelle des Landeskirchlichen Archivs der Nordkirche bleibt wegen feuchter Wände für voraussichtlich ein bis zwei Jahre geschlossen und umgelagert. Schriftliche Anfragen von Familienforschern seien aber weiterhin möglich.. Hingegen könnten kirchengeschichtliche und akademische Forschungen im Archiv vorerst nicht erfolgen. Die Nordkirche suche derzeit nach geeigneten Räumen für das Archiv, das überwiegend Unterlagen zu Vorpommern aus der Zeit nach 1945 umfasst. Laut Nordkirchen-Verfassung müssen die Akten in Greifswald bleiben.

Das Greifswalder Archiv war bisher im Keller des Bischofshauses in der Rudolf-Petershagen-Allee untergebracht. Infolge starker Regenfälle waren die Wände der Archivräume so durchfeuchtet, dass die Bestände geräumt und in eine klimatisierte Lagerhalle in Mesekenhagen (gelegen zwischen Greifswald und Stralsund) untergebracht wurden. Da sich die Unterlagen bereits in Greifswald zu 95 Prozent in besonderen Kartons befanden, blieben die Dokumente von Schimmel verschont.

Zitat:

Die Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland bemüht sich um neue Standortoptionen, damit eine baldige Wiedereröffnung in Greifswald erfolgen kann. Die Benutzung der Kirchenbücher kann während der Übergangszeit nicht durch persönliche Einsichtnahme gewährt werden. Schriftliche Anfragen können jedoch vom Pommerschen Ev. Kirchenkreises gegen Gebühr beantwortet werden (E-Mail: kirchenkreisarchiv@pek.de).

Hoffen wir mal, das bald eine Lösung gefunden wird und man mit dem Archivgut in trockene Räume ziehen kann.

Andrea Bentschneider

Kostenfalle Ahnenforschung

am 13. Dezember 2013 unter Tipps und Tricks, Wissen abgelegt

Ich meine nicht die schwarzen Schafe, die Ihnen anbieten die gesamte Familie zurück bis Adam und Eva für nur Euro 150 zu erforschen… Siehe hierzu auch diesen geistigen Erguss.

Nein es geht um folgenden klassischen Anfängerfehler. OK, gilt nicht nur für Anfänger!!!

Also man bestellt per Mail in Essen, Düsseldorf und im Landesarchiv XY Urkunden seiner Familie oder sagt denen suchen Sie mal…Die nehmen ja auch nur Euro 10 die halbe Stunde…

Drei Wochen später bekommen Sie dann Post vom Landesarchiv XY mit einigen Urkunden und einer Rechnung von Euro 300, aus Essen kommt auch Post und eine Rechnung von Euro 70 und Düsseldorf möchte Euro 200 für die Suche von Ihnen haben….

Schwupps und man hat plötzlich ein paar hundert Euro ausgegeben.

Machen Sie sich einen Plan was genau erforscht werden soll. Nicht gleich pauschal ALLLES erforschen. Schritt für Schritt ist meist wesentlich besser. Die 12 Geschwister der angeheirateten Ur-Ur-Ur Großmutter können sie auch später noch erforschen.

Wenn Sie nicht selber vor Ort forschen können und Kontakt mit einem Archiv aufnehmen müssen, denken Sie an folgendes:

– Überlegen Sie genau Sie was das Archiv für Sie suchen soll.

– Fragen Sie nach dem Stundensatz und was die Damen und Herren meinen wie lange Sie dafür in etwa brauchen (Dann haben Sie eine ungefähre Vorstellung was finanziell auf Sie zukommt)

– Setzen Sie dem Archiv ein Kostenlimit

– Bedenken Sie, dass Neben den Suchgebühren evtl. auch Kosten für Kopien und Beglaubigung und Porto anfallen. So eine Beglaubigung kann schon mal Euro 5 kosten. OK, ist nicht die Welt, aber wenn das Archiv 10 Urkunden findet, sind das auch Euro 50

Ihre Andrea Bentschneider

Mehr Geld für Archive?

am 26. Juni 2011 unter Allgemein, Archive, Vereine, Museen, Historische Dokumente, Internet abgelegt

Wie es scheint, hat man (die Behörden) nun entdeckt, dass es immer mehr von uns Ahnen- und Familienforschern gibt.

Wird ja auch langsam Zeit, denn allein hier in Deutschland gehen so etwa 2 – 5 Millionen Menschen diesem spannenden Hobby nach.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass immer mehr Städte und Gemeinden…

…den ganzen Beitrag lesen »

Archive werden digital

am 30. Mai 2011 unter Historische Dokumente, Internet, TV abgelegt

Der Einsturz des Stadtarchivs in Köln oder der Brand in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek im September 2004 sind nur zwei Beispiele aus den letzten Jahren, die uns beweisen, dass man Archivgut dringend digitalisieren muss.

Feuersbrunst 2004 (Bild: von oben genannter Seite)

Wenn man sich das Bild ansieht, ist einem klar, dass wertvolle Bücher und Dokumente auf immer verloren sind.

Allerdings… …den ganzen Beitrag lesen »

Die lieben Archive…

am 14. Februar 2011 unter Allgemein, Archive, Vereine, Museen, Historische Dokumente, Internet abgelegt

Das gibt ja Dinge.. tzz die glaubt man einfach nicht. Da bekomme ich heute eine Antwort von einem Archiv aus dem Bergischen Land. Man beziehe sich auf meine Anfrage und kann mir mitteilen, dass je 30 Minuten Suche Euro 50 anfallen.

BITTE? Ich weiß ja, dass der Staat kein Geld für Archive hat, aber die müssen sich ja auch nicht an uns Forschern gesund stossen!!!

Aber es gibt auch positives zu berichten:

…den ganzen Beitrag lesen »

Kirche oder Wie man in den Wald ruft…

am 25. Januar 2011 unter Allgemein abgelegt

Ich mache das ja nun schon ein paar Jahre beruflich und mir ist schon so einiges kurioses bei der Familienforschung untergekommen, aber was ich heute erlebt habe…

Doch der Reihe nach: Kunde aus Süd-Afrika sucht unter anderem Taufurkunden seiner Vorfahren. OK, hat mich beauftragt, also lege ich los, obwohl der Kunde sagt ich kann mir Zeit lassen, da er jetzt erst einmal 4 Monate auf einem Segeltörn ist.

Ach ja man schreibt noch das Jahr 2010, Monat November, genauer Ende November.

Ein wenig Recherche und schon war die Kirche gefunden in der die Kirchenbücher liegen sollen. Aber ich rufe mal an und frage freundlich nach, ob diese Informationen denn auch so stimmen…

…den ganzen Beitrag lesen »

Aufgemerkt!!

am 25. Oktober 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Internet, Tipps und Tricks abgelegt

Wie komme ich eigentlich an Informationen wenn sich in einem Archiv etwas tut, sprich neue Urkunden und Unterlagen eingetroffen sind?

Fast jedes größere Archiv bringt monatlich oder vierteljährlich seine Archivnachrichten heraus bzw. präsentiert auf seiner Internetseite die Neuigkeiten.

…den ganzen Beitrag lesen »

Wissensschatz

am 23. Oktober 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Internet, Wissen abgelegt

Wie Sie ja sicherlich bei der Forschung festgestellt haben, darf man in vielen Kirchen keine Kopien der alten Kirchenbücher mehr anfertige oder diese abfotografieren. Der Grund ist logisch: Ein Kirchenbuch aus dem Jahr 1754 kann je nach Lagerung alt und brüchig sein.

Es ist wahrscheinlich bereits und hunderten von Händen berührt worden und jeder hat sein Spuren darauf hinterlassen.

Aber…

…den ganzen Beitrag lesen »

BA

am 11. September 2010 unter Archive, Vereine, Museen, Historische Dokumente, Tipps und Tricks, Veranstaltungen abgelegt

Nee, nicht Britsch Arways, ich meine das Autokennzeichen.

Kennzeichenraten habe ich früher immer mit meinen Eltern auf langen Reisen gespielt und ich glaube ich kenne immer noch alle Kennzeichen.

BA steht für Bamberg!

Der frühe Vogel fängt den Wurm, daher möchte ich Sie auf folgendes hinweisen:

…den ganzen Beitrag lesen »

Kirchenbücher online die 3.

am 01. Juli 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Internet, Tipps und Tricks abgelegt

Passend zur Fußball WM geht die katholische Kirche mit 1:0 in Führung. Ich habe ja in den Beiträgen Kirchenbücher online über den Versuch der Evangelischen Kirche berichtet, Kirchenbücher online zu stellen.

Aber es tut sich etwas… …den ganzen Beitrag lesen »


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen