„Leck mich fett“

am 21. Februar 2014 unter Internet, Literatur, Tipps und Tricks abgelegt

Nee, das hat nichts mit Leck mich am A…. zu tun, das ist ein Ausruf des Erstaunens.

Von Zeit zu Zeit sehe ich mich ja auf dem Büchermarkt um, ich schaue mal was es neues zum Thema Familienforschung gibt.

Was lese ich da auf einem Klappentext:

„Auf der Grundlage von Symbolischem Interaktionismus, Phänomenologie und Strukturaler Hermeneutik wird die Praxis fallrekonstruktiver Familienforschung an einem konkreten Fallbeispiel entwickelt.“

Ähh bitte was? Herr Hildenbrand, da bekommt man ja soooo richtig Lust mit der Familienforschung zu beginnen

🙂

OK, es geht wohl eher um sozialwissenschaftliche Erkenntnisse, aber nee dann doch lieber die leicht „angestaubte“ Anleitung online.

Ihnen ein schönes Wochenende,

Ihre Andrea Bentschneider

Forschung online

am 03. Dezember 2010 unter Internet, Tipps und Tricks, Wissen abgelegt

Ich wurde bereits in einigen meiner Fälle mit der Verfolgung der Juden unter den Nazis konfrontiert.

Ich sollte über den Verbleib der Vorfahren etwas herausfinden.

Eine große Hilfe ist hierbei…

…den ganzen Beitrag lesen »

Buch für umsonst

am 29. November 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Internet, Literatur abgelegt

Ein winterliches, aber sonniges  Moin Moin aus Hamburg,

der „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. “ hat ein neues Buch herausgebracht:

Band 17: Letzte Lebenszeichen

Der Gefreite Rolf Bruns wurde am 27. September 1922 in Usedom auf der gleichnamigen Ostseeinsel geboren. Er starb am 11. Juni 1942 im Lazarett des Hauptverbandsplatzes in Orel, Russland. Inzwischen ruht Rolf Bruns auf der Kriegsgräberstätte in Kursk-Besedino, rund 500 Kilometer südlich von Moskau.
Else Fronz hat seine Briefe ebenso aufbewahrt wie all anderen Schriften des Rolf Bruns, seine Tagebücher, Dramen, Tragödien, und in ihren letzten Lebensjahren eine Veröffentlichung durch das Historische Museum in Stuttgart angeregt: „Rolf war der Poet an der Schule und für mich hat er zwei persönliche Bücher geschrieben.“

…den ganzen Beitrag lesen »

Ich bin ein Abentürer !?!

am 06. September 2010 unter Historische Dokumente, Internet, Literatur, Tipps und Tricks, Wissen abgelegt

Wagner, oder auch Stellmacher genannt, waren die Autobauer und KfZ-Mechaniker des Mittelalters. Sie stellten Räder, Wagen und Kutschen her und reparierten diese auch bei Bedarf auch gleich in der Stellmacherei.

OK, das sind Berufe die man heute evntl. noch kennt, aber…

…den ganzen Beitrag lesen »

Fringsen und die Zigaretten

am 13. August 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Wissen abgelegt

Achtung, es kommt viel wissenwertes zu lesen!

Da nach dem 2. Weltkrieg das Geld im von den Alliierten besetzten Deutschland durch Inflation beständig an Wert einbüßte, wurde der direkte Warentausch bei den Menschen immer beliebter. Auch die …

…den ganzen Beitrag lesen »

Ich hab’ noch einen Koffer in Berlin

am 08. Juni 2010 unter Allgemein, Fotos, Literatur, Wissen abgelegt

Ick wees, dat Liedchen is von der Knef, wa? Na hoffentlich steht der da sicha, wa!

Leider kann ich weder gut Dialekte nachmachen, noch „nachschreiben“. Aber das mit dem „wa“ am Ende ist doch wohl eher ein Arbeiterslang gewesen. Ich werde auch oft darauf angesprochen, dass ich…

…den ganzen Beitrag lesen »

Hollywood würde sagen

am 21. Mai 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Literatur, Wissen abgelegt

die Geschichte ist zu unglaubwürdig!

Ich wurde neulich gefragt, ob ich mir diese Geschichten immer ausdenke oder ob die Leute wirklich diese Fälle anfragen. Hallo, die Geschichten sind zum Teil so obskur, die kann ich mir gar nicht ausdenken.

Also hier mal…

…den ganzen Beitrag lesen »

Leser helfen Lesern

am 14. Mai 2010 unter Allgemein, Internet, Wissen abgelegt

Einen schönen Vatertag wünsche ich allen Vätern. Ist Ihnen mal aufgefallen, dass zumeist die Nicht-Väter mit Bollerwagen und Bier und Schnaps an Bord durch die Gegend ziehen …

…den ganzen Beitrag lesen »

Leseratten, Bücherwürmer und sonstiges Getier

am 04. Mai 2010 unter Allgemein, Historische Dokumente, Literatur, Wissen abgelegt

Von wegen, die Deutschen sitzen nur vor dem Fernseher. Aktuelle Zahlen (sind die aus dem Jahr 2008) nennen für Deutschland 2.836 Verlage und in dem Jahr sind sage und schreibe 94.276 Neuerscheinungen (also Bücher) herausgebracht worden.

Aber wie sagte…

…den ganzen Beitrag lesen »

Fehlertufel… ähh teufel?

am 17. November 2009 unter Auswanderung, Literatur, Wissen abgelegt

Zum Abschluss der kleinen Auswanderungsserie möchte ich Ihnen noch einen Auswanderungsroman ans Herz legen. Titel: „Der Ruf des Kondors“ von Astrid Fritz. 544 Seiten pures Lesevergnügen. Klar, denn ich würde ja keine langweiligen Schmöker empfehlen. …den ganzen Beitrag lesen »


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen